Schon hat der Alltag uns wieder ...

Schon längst zurück aus dem Harz.
Meine erste "Amtshandlung" am Montag auf der Arbeit: Kollegin geknuddelt. Als wir im Februar den Urlaub buchen wollten, bat sie mich darum, in der ersten Herbstferienwoche Urlaub nehmen zu können, weil sie von einem Verein aus an einem Wettkampf teilnehmen wollte. Also verschoben meine Wanderfreundin und ich unseren Urlaub um eine Woche.
Wettertechnisch für uns der absolute Glücksfall. Hatten wir doch ordentlich wetterfeste Klamotten eingepackt, weil es bis dahin fast durchgängig geregnet hatte. Nach unserer Anreise am Mittwochabend entschieden wir uns für den Freitag als Wandertag, da der Wetterbericht stetig besseres Wetter zum Wochenende hin vorhersagte.
So sind wir also Donnerstag nach Clausthal Zellerfeld. Ein Besuch des Bergwerkmuseums mit Führung stand auf dem Programm, dann ab zur blauen Kirche mit Spaziergang durch die Stadt. Da schien schon die Sonne und wir konnten es kaum glauben.
Auch der Sofienhof und der Biobauer in Tanne standen wieder auf unserem Zettel, um uns mit leckeren Produkten einzudecken.
Unterwegs entdeckten wir auch noch eine Töpferei in Schierke https://alteschmiede.com/ , wo wir noch stöbern konnten (und fündig wurden :-) ). Habt ihr schon mal "Schierker Feuerstein" probiert? Kommt von einem Apotheker, muss also gesund sein ;-)
Wir wohnten dieses Mal in Schulenberg. https://de.wikipedia.org/wiki/Schulenberg_im_Oberharz
Vom Camperparkplatz im Ort hatten wir einen tollen Blick auf die Okertalsperre.
Am Abend machten wir noch einen Rundgang durch den Ort, bis rauf zur Loipe (im Winter).
Unsere Vermieter erzählten uns zudem noch vom abgesoffenen Harz im Juli. Was die an Wassermassen hatten war echt schlimm.
Am Freitag dann unsere Wanderung.
Gestartet sind wir am Romkerhaller Wasserfall, wo wir direkt links daneben fast senkrecht ca. 70 m hoch "wandern" oder eher klettern mussten. Das "Romkerhaller Königreich" - ein Restaurant mit Hotel auf der anderen Strassenseite - scheint schon aufgegeben. Man kann wohl noch ein Bier dort bekommen, aber der Hotelbetrieb scheint passè. Woran mag das liegen? Der Zahn der Zeit nagt an vielen Gebäuden im Harz, so auch hier. Das ist immer wieder sichtbar. http://www.harzlife.de/extra/romkerhaller_wasserfall.html
Die Kletterei wurde belohnt mit einem schönen Ausblick :-)
Von da ging es dann weiter, mal etwas höher, mal etwas tiefer. Ein schöner Wanderweg mit tollen Aussichtspunkten und viel Abwechslung durch Steinformationen. Die Käste (ein Ausflugslokal mit tollem Ausblick) ließen wir aus. Ein Wanderer hatte uns erzählt, dass der Weg darauf abermals ziemlich steil ist ... !
Irgendwann kamen wir wieder an der Bundesstrasse an, nach ungefähr 5 -6 km. Ein paar Meter in Richtung des Ortes Oker und wir trafen abermals auf ein Hotel/Restaurant oder was auch immer, das zum Verkauf steht. Ein schönes, altes Gebäude. Wir beschlossen, es zu kaufen und dort unsere Alten-WG aufzumachen. Hat noch jemand Interesse? ;-)
Nun wanderten wir direkt an der Oker entlang zurück zum Romkerhaller Wasserfall. Ein wunderschöner Wanderweg. Obwohl an der anderen Uferseite der Oker fast die gesamte Strecke die Bundesstrasse verläuft, sah und hörte (okay, ich bin ja schwerhörig) man wenig von ihr. Der Weg selbst war beeindruckend. Wir haben ungefähr 3 Stunden gebraucht, weil wir uns Zeit ließen und ich über 150 Fotos gemacht habe. Mittendrin mussten wir allerdings ca. 300 Meter direkt an der Bundesstrasse, hinter den Leitplanken entlang, gehen, aber das hat wenig gestört. Dafür war der restliche Weg einfach zu schön. Zum Glück hatte ich meinen Wanderstock dabei und meine Freundin ihre Nordic Walking Stöcke. Teilweise waren die Steine nass und Wasser rieselte den Weg entlang. Ein Stück weit gingen wir sogar im Flussbett (freiwillig, es war auch ein Weg da). Als dann aber M. ausrutschte und fast baden ging, ließen wir das sein. Zum Glück waren die Hosenbeine nur bis zum Knie nass und auch ihr Smartphone - welches sie zum Fotos machen griffbereit vorne in einer offenen Taschen stecken hatte - konnte sie noch gerade rechtzeitig festhalten.
Gegen kurz nach 18 Uhr trafen wir endlich beim Wasserfall ein. Ein Ehepaar fragte uns, ob sie jetzt noch losgehen könnten bis zu ihrem Wagen (der dort stand, wo wir unsere Alten WG einrichten wollen). Da sie keine Taschenlampen dabei hatten, rieten wir dringend davon ab, denn der Weg ist im Dunklen nicht zu gehen. Viele Wurzeln, Steine, ungesicherte Abhänge. Wir boten ihnen aber an, sie zum Auto zu bringen, was sie erfreut annahmen.
Ich könnte noch jede Menge schreiben. Von der Kletterwand, in der Freeclimber (heißen die so?) geschickt nach oben kletterten. Vom Wasserwerk ... ! Am besten mal selber hinfahren. :-)
Den Samstag verbrachten wir in Bad Harzburg beim Baumwipfelpfad. Schön gemacht und besonders für Familien oder auch Schulklassen geeignet. Er enthält einiges an Informationen. Da man da auch schon einige Meter über dem Boden wandelt, war er besonders für M. eine Herausforderung, weil ihre Höhenangst extremer ausgeprägt ist, als meine. Es kristallisierte sich heraus, dass die Rappbodetalbrücke für uns als Ziel nicht mehr so gefragt ist. Wir besuchten auch das Naturschutzhaus auf der anderen Strassenseite mit seiner Ausstellung, die wirklich interessant war. Die Seilbahn ließen wir aus ;-) es standen aber auch echt viele Leute dort an. Sowieso war der Harz am Samstag mega gut besucht. Das fiel uns schon morgens auf. Vermutlich wollten alle am - vermutlich - letzten schönen Wochenende in diesem Jahr in die Natur.
Am Nachmittag bummelten wir durch Bad Harzburg und aßen draußen in einem Cafe sogar ein Eis! So tolles Wetter war da.
Wie auch bei den anderen 3 Kurzurlauben im Harz, stellten sich auch dieses mal wieder nach der Wanderung Schmerzen in Waden und Knöchel ein. Wir Flachländer sind das Berg rauf und runter einfach nicht gewöhnt. :-)
634 mal mitgeschlummert
Herr B. - 23. Okt, 07:26

Der Harz ist einfach immer wieder und zu jeder Jahreszeit schön. Nun ja, klettern ist nicht meine Welt, aber man kann sich ja auch auf dem Boden bewegen, viel frische Luft atmen und schöne Aussichten geniessen. :-)
Irgendwann möchte ich da auch mal wieder hin. Ist leider nun etwas weiter weg als von Berlin aus ..
Liebe Grüsse!

schlafmuetze - 23. Okt, 17:10

Hallo Herr B. :-)

Du hast völlig recht: Der Harz ist einfach schön.
Klettern tun wir natürlich auch nicht. Wir sind beide unsportlich, da rettet auch die eine Stunde Gymnastik in der Woche nichts dran. Wir tragen aber gute Wanderschuhe, bequeme Kleidung und haben Wanderstöcke dabei. Ebenso Taschenlampen und Karten. Aber am wichtigsten ist wohl: wir überschätzen unsere Fähigkeiten nicht.
Gibt es in der Schweiz nicht auch ein paar schöne Eckchen zum wandern (ist natürlich keine Konkurrenz zum Harz) ? Musst ja nicht gleich in die Berge kraxeln ;-)
Liebe Grüße :-)
Treibgut - 28. Okt, 01:16

Harztour

Wenn ich an zwei Tagen hintereinander wandere, spüre ich das auch ganz schön als "Belastungsschmerzen". Das ist wohl ziemlich normal, wenn man nicht jeden zweiten Tag Sport treibt.

schlafmuetze - 2. Nov, 18:51

Hallo Treibgut :-)

Wobei ich denken würde, du als regelmäßiger Wanderer würdest davon nichts merken.
Naja, wir werden ja nicht jünger ;-)
Grüßli :-)
SCHLAGLOCH - 21. Dez, 17:27

Hallo Schlafmütze! Ich hoffe es Dir gut,

schon lange nichts mehr geschrieben?

Ein friedvolles Fest und ein gutes neues Jahr.

Gruss schlagloch.

Lo - 7. Jan, 13:37

OHHH!
Hier scheint bei Twoday etwas nicht zu stimmen.
Hoffentlich nicht das Ende....
Wäre schade, wenn man sich aus den Tasten verlieren würde.

Lo
weiterhin noch unter http://kohlenspott.de
zu finden. (Für alle Fälle) ;-)

Jetzt auch: https://omaschlafmuetze.wordpress.com/

Herzlich Willkommen! Mensch an meiner Tür, du mußt nicht lachen, wenn du eintrittst. Du mußt auch keiner sein den alle mögen und der sein Leben sicher meistern wird. Mensch an meiner Tür, was ich mir von dir wünsche: Laß deine Masken draußen, schmink deine Rollen ab die du herumschleppst. Mensch an meiner Tür, hab´keine Angst anzuklopfen. Es gibt hier nichts, was du beweisen müßtest.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Recht und Gesetz !!

Haftungsausschluß Dies ist mein privater Blog. Alle Photos darin wurden von mir gemacht. Ohne mein Einverständnis dürfen sie weder kopiert noch verwendet oder an anderer Stelle veröffentlicht werden. Für Inhalte anderer Blogs, die hier verlinkt sind, hafte ich nicht, denn ich habe keinen Einfluß darauf. Sollten sich darin rassistische oder kriminelle Inhalte befinden, bitte ich um Benachrichtigung, damit ich den Link entfernen kann. Bilder
Mehl für mich: Blogname pünktchen mw ät gmx Pünktchen net

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


30 Tage - 30 Tassen :-)
Geschichten aus dem wirklichen Leben
Ich bin ein Hippie
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren